Markt Mönchberg

DER LUFTKURORT MÖNCHBERG im Portrait:

Grafik - Rathaus und Kirche in Mönchberg

 

Der Luftkurort Mönchberg liegt auf einem Höhenrücken im sagenumwobenen Naturpark Spessart. Die Höhenlage reicht von 252 bis 511 Meter. Mit 1250 ha Wald ist Mönchberg eine der waldreichsten Gemeinden im Landkreis Miltenberg.  

Die herrliche Naturkulisse im südwestlichen Teil des Spessarts bietet geradezu ideale Voraussetzungen für erholsamen Urlaub. 

Sein mildes und der Gesundheit dienliches Klima und das typisch fränkische Ortsbild prägen den Ort. Die fränkische Siedlung, damals Teil des Kurfüstentums Mainz, wurde bereits 1367 zum Markt erhoben. Wohlstand erwarb sich der Ort durch sein Handwerk und den reichen Spessartwald.

Welcher Reichtum in diesem Wald steckte, mag die Tatsache belegen, daß man durch den Holzverkauf die beachtliche Mönchberger Barockkirche komplett bezahlen konnte. Die mächtigen Spessarteichen wurden bis nach Frankfurt verkauft, der größte Teil davon als Brennholz. Sechs Jahre vor der Kirche hatte man bereits eine Kapelle finanziert. Es war sogar noch genügend Geld übrig, um damit den Pfarrer und den Schultheiß zu bezahlen. Innerhalb der noch sehr gut erhaltenen Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert liegt der denkmalgeschützte Ortskern. 

Grafik - Portrait des Luftkurortes Mönchberg mit Bildern aus der Marktgemeinde

 

© 2018 Markt Mönchberg | Hauptstraße 44 | 63933 Mönchberg | Tel: 09374 / 97996-0 | Fax: 09374 / 97996-26